zur facebook-Seite

Silvio Schirrmeister

slider-3

01.11.2013 |

Saisonrückblick 2013

Dieses Jahr sollte alles besser laufen, wollte ich besser laufen, als 2012.
Mein Ziel war es konstanter zu werden und mich im Bereich unter 49,50 zu stabilisieren. Mit einem Schnitt von 49,46 in meinen 5 schnellsten Saisonrennen ist mir dieses Vorhaben gelungen. Ich wollte endlich internationale Erfahrung sammeln und in wichtigen Rennen mein Leistungspotential ausschöpfen. Ich konnte bei 3 Meetings im Ausland an den Start gehen und dort wichtige Wettkampferfahrung sammeln.
Diese Erfahrung half mir, bei der Team – Europameisterschaft in Gateshead den Sieg für das deutsche Team zu erringen. Seit 1987 war dies der erste Sieg eines 400m Hürden – Läufers in einem Wettbewerb dieser Kategorie. 1987 gewann der deutsche Rekordhalter Harald Schmid als letzter Langhürdler des DLV den Europacup. Ein Sieg, mit dem ich also ein Ausrufezeichen setzen konnte. Knapp 2 Wochen nach meinem Coup gelang mir mein erster Titelgewinn bei den Deutschen Meisterschaften. Ich war in der Form meines Lebens und wollte bei den Weltmeisterschaften in Moskau die 49 Sekunden – Barriere in Angriff nehmen.
Ich freute mich auf das Event und den Wettkampf. Kurz vor dem Start zog ich mir einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu und musste damit auf meinen Start verzichten.
Im Resultat dieser Saison muss ich festhalten, dass es die beste und schnellste Saison meiner Karriere war, aus der sich die Ziele für 2014 ergeben.
Ich bin dieses Jahr noch etwas schuldig geblieben. Vor allem mir selbst bin ich etwas schuldig geblieben. Die 48 vor dem Komma wird fallen.
Ich werde alles daran setzen, dass die Saison 2014 ein voller Erfolg wird.
Wünscht mir dafür viel Erfolg.
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Sport Frei!!!


Euer Silvio

Zum Thema

Langhürdencheck 2013 leichtathletik.de

© 2013 Werbeagentur punktgenauer Dresden